Dienstag, 7. April 2015

Gudrun Pausewang: Der einarmige Briefträger (Ravensburger 2015)

Text-Inhalt: Johann ist mit nur einer Hand aus dem Krieg zurückgekehrt und wird Briefträger, ein Beruf den er schon vor dem Krieg ausgeführt hat. Auf seiner täglichen Brieftour erlebt er Kummer und Freude. Er übergibt Angehörigen Todescheine oder Geburtstagseinladungen. Doch es ist Krieg und es gibt immer mehr Trauer. Trotzdem ist er in den Dörfern ein immer gern gesehener Gast. Sein Leben ist eigentlich schön, doch am Ende passiert etwas Unfassbares.

Einschätzung: Der einarmige Briefträger ist ein Buch, indem es eindeutig um Krieg und wie die Menschen ihn verarbeiten geht. Ich glaube, dass das Buch eher Erwachsene interessiert als Jugendliche. Aber es ist verständlich geschrieben. Das Ende ist dann so unerwartet, dass man glauben könnte, es gehöre zu einem anderen Buch. (DB7)