Mittwoch, 28. Oktober 2015

Nicola Yoon: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt (Dressler 2015)

Text-Inhalt: Madeline ist krank. Sie hat einen seltenen Immundefekt und kann deswegen das Haus in dem sie lebt nicht verlassen. Skuriler art und weise hat sie damit nie ein Problem gehabt, sie war immer glücklich mit ihrem Leben. Dies ändert sich jedoch als eines tages eine neue Familie in das Nachbarhaus einzieht. Madeline fällt sofort der gutaussehende Olly ins Auge, ein Junge in ihrem alter. Olly und Madeline nehmen nach kurzer Zeit Kontakt über Email zu einander auf, sie werfen realtiv schnell Freunde. Doch die Freundschaft alleine hält nicht lange, sie verlieben sich ineinander. Zum ersten mal in ihrem Leben will Madeline mehr als nur in ihrem Haus sein, Bücher lesen und dinge tun, die man sonst so in einem Haus tun kann. Sie will das echte Leben leben, sie will Olly und die Welt sehen, sie will ein Teil dieser Welt werden. Doch wie funktioniert das echte Leben mit einem Immundefekt, wodurch man in jeder Minute die man draussen ist Sterben kann?

Einschätzung: Dieses Buch ist definitiv ein Buch der Oberklasse. Die Geschichte von Olly unf Madeline ist außergewöhnlich und doch so schön wie jede Liebesgeschichte. Der Schalgabtausch zwischen traurigen und lustigen Passagen ist sehr gelungen und die Stimmung wird immrt im richtigen Moment aufgelockert oder bedrückend. Ausserdem finde ich die Gestaltung des Buches, sowohl Cover als auch die Zeichnungen in der Geschichte wunderschön (ich glaube das Buch hat eins der schönsten Cover von allen die mir in Erinnerung sind) Durch die Zeichnungen bekommt das Buch seine ganz eigene Marke und man wird es immer wiedererkennen, was ich sehr gut finde. Meiner Meinung nach rundum ein sehr gelungenes Buch was man auf jeden fall lesen sollte und was ich umbedingt weiterempfehle. (LW10)